Willkommen in unserer Kanzlei

Testen Sie uns! In einem persönlichen Erstgespräch analysieren wir Ihren Beratungsbedarf und zeigen Ihnen unsere Dienstleistungen auf. Danach können Sie entscheiden, ob wir der richtige Partner für Sie sind.

Sie kennen uns? Dann schauen Sie auf unserer Seite nach aktuellen Informationen oder Serviceangeboten. Wir werden unser Angebot auf dieser Seite regelmäßig erweitern und aktualisieren.

Aktuelle Meldungen

Steuertermine: 10.11.2022 Umsatz- und Lohnsteuer sowie am 15.11.2022 Gewerbesteuer

Hier finden Sie die Einkommensteuer Checkliste für 2021

Wir suchen Verstärkung: Infos unter Kanzlei > Stellenangebote

Die Grundsteuerreform mit dem Hauptfeststellungszeitpunkt 01.01.2022 wird uns in den nächsten Monaten beschäftigen. In den folgenden Wochen wird die Finanzverwaltung Informationsschreiben versenden und auch die Steuererklärungen anfordern. Da derzeit nur ein schmales Zeitfenster vom 01.07.2022 bis 31.01.2023 seitens der Finanzverwaltung zur Verfügung steht, setzen Sie sich bitte zeitnah mit uns in Verbindung wenn Sie diese Schreiben erhalten und wir Sie dabei unterstützen dürfen.

Der Mindestlohn steigt ab dem 01.10.2022 auf 12 EUR/Stunde - zeitgleich steigt auch die Minijob Grenze auf 520 EUR.

Unsere neue Scan App ist da! Weitere Informationen im Bereich: Leistungen > Digitale Zusammenarbeit

Meine Kanzlei wurde am 08.12.2021 nun zum dritten Mal in Folge vom Steuerberaterverband Niedersachsen / Sachsen-Anhalt mit dem Qualitätssiegel "Exzellenter Arbeitgeber" ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wurde von einer Fachjury verliehen und wir als Team freuen uns sehr darüber.

Im Service Bereich unter Formular finden Sie unsere aktualisierten Formulare für die Lohnbuchhaltung, dies Sie nun auch am PC ausfüllen können. Bitte beachten Sie die Bearbeitungshinweise.

Ab dem 01.01.2019 wurde im Teilzeit- und Befristungsgesetz festgelegt, dass bei einer fehlenden Arbeitszeitvereinbarung von einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden ausgegangen wird. Bei Arbeitnehmern die auf Abruf arbeiten, kann dies zu unangenehmen Folgen führen. Wenn die Arbeitszeit nicht geregelt ist, wird von einer 20 Stundenwoche ausgegangen. Unter Berücksichtigung des Mindestlohns werden dann u.a. Aushilfen sozialversicherungspflichtig und für Geringverdiener wird ein sogenannter "Phantomlohn", unabhängig vom tatsächlichen Verdienst, angenommen. Der Arbeitgeber haftet für die korrekte Einbehaltung der Sozialversicherungsbeiträge und die Deutsche Rentenversicherung hat bereits angekündigt, die neue Regelung in ihren Prüfungen anzuwenden.

Lohnabrechnungen verteilen oder versenden ist aufwendig - stellen Sie die Abrechnungen Ihren Arbeitnehmer einfach Online zur Verfügung. Sprechen Sie uns an, wir zeigen Ihnen gern die Möglichkeiten auf.

Markus Bohm
-Steuerberater-

Adresse
Adolfsplatz 1a
29451 Dannenberg (Elbe)

Kontakt
Telefon: +49 5861 985260
E-Mail: info (at) bohm-stb.de 

Nach oben